Trailiger Doppeldecker statt Straßen-Marathon

Eigentlich wollte ich am vergangenen Sonntag bei den Bertlicher Straßenläufen nach langer Zeit mal wieder einen flotteren Straßen-Marathon laufen.
Doch wie so oft in den letzten Monaten, kam es mal wieder ganz anders. Noch immer schaffe ich es nur unregelmäßig neben der Häusle-Renovierung zu trainieren und so kam es, dass mir in der letzten Woche nur sehr wenig Zeit zum Laufen blieb.
Als sich dann am Wochenende „etwas Luft“ abzeichnete und auch noch absolutes Kaiserwetter vorhergesagt war, war die Entscheidung schnell getroffen es anders zu machen und auf einen Start beim Marathon zu Gunsten zweier schöner Trailruns zu verzichten.

Samstag:

Laufen bis in die DämmerungEinfach raus.
Laufen nachholen.
Rein in die Natur.
Ohne Pulsuhr, Navigation und Plan einfach drauf los laufen.
Ich biege auf den neanderland STEIG ab. Mal bleibe ich auf dem Weg, mal gehe ich runter vom Weg. Mal wird es bergig, mal ganz flach. Einfach austoben. Dann wird es dunkel. Sonnenuntergang genießen, Stirnlampe auf und zurück nach Hause. Eigentlich könnte ich noch länger, aber ich habe noch etwas zu erledigen und so bin ich nach 21 Kilometern mit 400 Höhenmetern wieder zurück. Purer Freerun. Seele ausgebaumelt. Man, tat das gut.

Sonntag:

Auf dem neanderland STEIGNoch etwas mehr Zeit.
Bock auf den STEIG. Am nächsten Wochenende steht der gemeinsame 2.Trainingslauf zur Neander-Rallye an und Sanne und ich wollen heute noch einmal die Strecke checken.
Was für ein Traumwetter!
Auf ca. 30 Kilometer legen wir ungefähr 1000 Höhenmeter, positiv wie negativ auf der Strecke rund um Langenberg zurück. Das ist für unsere Breitengrade echt ein ordentliches Verhältnis und geht schon fast als Bergtraining durch. 😉
Die Teilnehmer am kommenden Sonntag können sich wirklich auf eine tolle Strecke freuen! Wer sich den Track für kommenden Sonntag herunterladen möchte, oder Lust hat etwas „Neander-Rallye„-Feeling zu schnuppern, oder einfach Bock hat, den Track irgendwann einmal nachzulaufen, kann das hier bei GPSies gerne tun.

Hier noch ein paar weitere Bilder von der Strecke:

Für alle, die Lust haben am kommenden Sonntag, den 22.2.15 mitzulaufen: Wir treffen uns um 10:00 Uhr bei den Wanderparkplätzen Felderbachstr. in Hattingen und laufen locker in der Gruppe gemeinsam. Nach ca. 15 Kilometern ist ein kleiner VP organisiert (kostenlos). Ab da kann in der Gruppe weiterhin zusammen gelaufen werden, die schnelleren Läufer können gerne auch ab da ein flotteres indviduelles Tempo anschlagen. Wer danach noch Lust auf ein alkoholfreies Bier ö.ä. hat, in der 200 Meter entfernten Gaststätte Waldhof, Elfringhauser Str. 155 in Hattingen, haben wir dann die Gelegenheit (hier zahlt jeder selbst) zum gemeinsamen Ausklang. Es handelt sich um keine offizielle Laufveranstaltung, sondern um eine private Verabredung zum gemeinsamen Laufen, bei der jeder gerne mitmachen kann, unabhängig von einer Teilnahme an der Veranstaltung im Mai.

In unserer Facebook-Gruppe erfahrt ihr noch mehr Details und regelmäßige Infos zur Neander-Rallye!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *