One Day @ Halde Haniel

Halde Haniel

An der Halde Haniel mit der Zeche im Hintergrund

Attacko Monte Schlacko!

Unter diesem Motto sollte ein knackiges Höhenmeterlastiges Läufchen am vergangenen Sonntag stehen.
Und wer im oder in der Nähe des Ruhrgebiets lebt, weiß genau wovon ich spreche: Alpines Feeling auf einer der im Ruhrpott zahlreichen Abraumhalden, hier liebevoll auch „Monte Schlacko“ genannt.

Also ging es bei endlich herrlichem Frühlingswetter Richtung Bottrop zur Halde Haniel, der Abraumhalde des zugehörigen und noch immer aktiven Steinkohlebergwerk Prosper Haniel.

Ruhrpott Reliquie

Auf dem Kreuzweg mit Gipfelkreuz im Hintergrund… Überall zeigen einem Werkzeuge und Gegenstände aus dem Bergbau wo man ist

Der erste Aufstieg erfolgte ganz locker über einen erst frisch angelegten Kreuzweg, vorbei an zahlreichen Reliquien aus dem Pütt und einigen Osterspaziergängern, hinauf zum von Papst Johannes Paul II geweihten Gipfelkreuz.

Doch das sollte natürlich nicht der einzige Aufstieg bleiben.

Denn neben dem fantastischen Ausblick über das gesamte Ruhrgebiet kann man hier vor allem eines:
Richtig schöne, teilweise sehr steile und durch sehr abwechslungsreichen Untergrund technisch durchaus interessante Trails laufen!

Gipfelkreuz der Halde Haniel

Gipfelkreuz der Halde Haniel, heute nicht mehr höchster Punkt der Halde

Und so liefen wir einige male hinauf zum Gipfel, um dann gleich wieder im krassen Downhill die Halde hinunter zu shreddern.

Was für ein Spaß!

Absoluter Suchtfaktor und Wiederholungstat garantiert – ich komme ganz bestimmt wieder und werde auch mal einen richtig langen Trainingslauf auf den zahlreichen Wegen und Trails, sowie dem großen Waldgebiet um die Halde machen!

0 Gedanken zu “One Day @ Halde Haniel

  1. Pingback: 18.03.13-23.04.13 – Endlich richtig drin! | trailshredder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *