Ausschreibung

Bei der Neander-Rallye handelt es sich um keine offizielle Laufveranstaltung, sondern um einen privaten Einladungs‐Ultralauf.

Solltest du keine Einladung erhalten haben, aber denoch gerne dabei sein wollen, so kannst du mir gerne eine kurze Bewerbung um einen Startplatz per Mail zusenden an: info(at)neander-rallye.de.

Aktuelle News findet ihr hier, oder in unserer Gruppe auf Facebook!

Datum:
23.-24.5.2015 (Pfingsten)
240 Kilometer – Samstag 23.05.2015 – Start um 00:00 Uhr
80 Kilometer – Sonntag 24.05.2015 – Start um 07:00 Uhr
48 Kilometer – Sonntag 24.05.2015 – Start um 11:00 Uhr

Startnummernausgabe am Starttag jeweils ab 60 Minuten vorher,
verbindliches Briefing für alle Teilnehmer ca. 30 Minuten vor dem Start.

Start und Ziel:
Für alle Strecken: Heiligenhaus Isenbügel, auf der Stadtgrenze zu Essen-Kettwig

Strecken und Cut-Offs:
48 Kilometer mit 1300 Höhenmetern:
Für die Trail-Freunde: Eine schöne Trailrunde über die Ruhrhöhen bei Essen Kettwig und danach auf den neanderland STEIG nach Velbert in Richtung Langenberg und wieder zurück.
Cut-Off nach 9 Stunden

80 Kilometer mit 2400 Höhenmetern:
Für die Ultra-Trail-Freunde: Wie 45 Kilometer, allerdings mit einer zusätzlichen großen Runde durch das Asbachtal und eine schöne Schleife rund um Velbert-Langenberg.
Cut-Off nach 13 Stunden

240 Kilometer mit 4500 Höhenmetern:
Für die Abenteurer und die komplett Verrückten: Die Komplettumrundung des neanderland STEIG gegen den Uhrzeigersinn – nonstop!
Cut-Off nach 48 Stunden

Auf allen Strecken ist GPS erforderlich, es gibt keine Streckenmarkierung.
Die Starter über 240 Kilometer erhalten zusätzlich Kartenmaterial.

Verpflegung, Checkpoints und Dropbags:
Läufer auf der 48K-­Strecke erhalten 1 großen VP mit allem, was sie brauchen (Wasser, Iso, Cola, Obst, Gemüse, Snacks, Schnittchen, Brühe, Leckereien und so weiter). Außerdem gibt es zusätzlich 2 VPs „Light“ mit Wasser, Cola und Iso, ggf. kleinen Snacks.

Läufer auf der 80K-­Strecke erhalten 2 große VPs und 3 VPs „Light“ wie oben beschrieben.
Da der „große“ VP zwei mal angelaufen wird, gibt es darüber hinaus die Möglichkeit einen Dropbag für diesen VP abzugeben.

Läufer auf der 240K-Strecke wissen genau was sie tun. Sie haben entweder eine Crew die sie versorgt, oder sie sind in der Lage den „Langen Kanten“ notfalls auch ohne VP zu meistern, da sie alles was sie brauchen dabei haben, oder wissen wo und wie sie sich verpflegen können. Wir werden natürlich einige VPs einrichten. Auch wird es mindestens 2 Dropbagpunkte geben, bzw. einige Checkpoints an denen ihr Kraft tanken könnt. Richtet euch dennoch darauf ein, dass zwischen zwei Versorgungstellen auch mal ein Marathon, oder auch mehr liegen kann!
Die Verpflegungspunkte auf der langen Strecke sind nur zu den angegebenen Öffnungszeiten geöffnet (siehe Kartenmaterial).
Die VPs der Strecken 48K und 80K dürfen mitgenutzt werden, sofern sie geöffnet sind.

Pflichtausrüstung:
K48/K80
Trinkblase, oder Flasche mit mind. 1,5 Liter Flüssigkeit
Dem Wetter angemessene Kleidung und Schuhwerk
Notfallpfeiffe
Rettungsdecke
Aufgeladenes Handy während des gesamten Rennens
GPS-Gerät, oder Uhr mit Track

K240 zusätzlich
Stirnlampe (incl. Ersatzbatterien)
Verpflegung
Kartenmaterial
Geld für den Bäcker schadet nicht
Support ist erlaubt, eine Crew wird empfohlen, gelaufen wird aber selbst!

Anmeldeprozedur, Anmeldeschluss und Startgelder:
Die Anmeldung öffnet am 16.11.2014. Ab diesem Zeitpunkt erhaltet ihr entweder eine Einladung, oder könnt euch gerne wie ganz oben beschrieben auf einen Startplatz bewerben.
Erhaltet ihr von mir ein „Go“ und habe ich eure vollständigen Anmeldeinfos, sowie euer Startgeld erhalten, seid ihr auf der Startliste. Bis dahin seid ihr auf der Warteliste.

Nur die Starter, die auch wirklich auf der Startliste stehen, haben einen bestätigten Startplatz.
Das sind jeweils ca. 20 Starter pro Strecke!

Anmeldeschluss ist der 19.04.2015.
Bei Absage, oder Verhinderung vor dem Anmeldeschluss werden 50% der Startgebühr zurückgezahlt.
Danach findet keine Startgeldrückerstattung bei Startverhinderung, oder aus welchem Grund auch immer statt.
Ein Nachrücken von der Warte- auf die Startliste ist natürlich auch nach dem Anmedeschluss möglich, bis dahin solltet ihr allerdings mindestens auf der Warteliste stehen.

Wie oben beschrieben handelt es sich um einen privaten Einladungslauf.
Es besteht ken Anrecht auf einen Startplatz, auch nicht vor Ablauf des oben genannten Datums.

Startgelder: 48 Kilometer: 39 Euro, 80 Kilometer: 49 Euro, 240 Kilometer: 89 Euro

Siegerehrung, Party, Shörts und Poserkram:
Jeder Teilnehmer erhält ein schickes Funktionsshirt.
Alle Finisher erhalten eine Urkunde und darüber hinaus eine in liebevoller Handarbeit hergestellte Trophäe.

Im Anschluss an den Lauf ist wieder ein geselliges Beisammensein geplant, inkl. Zielbier, Leckereien vom Grill (mit Fleisch, aber natürlich auch vegetarisch und vegan) und gemeinsamer Siegerehrung.

Haftungsausschluss und körperliche Fitness:
Der Lauf ist eine private Veranstaltung und daher ist jeder für sich selbst verantwortlich.
Vor dem Start füllt jeder Teilnehmer einen Haftungsausschluss aus. Körperliche und mentale Fitness ist vorausgesetzt.
Gerade die komplette Umrundung setzt absolute Gesundheit, psychische und körperliche Fitness und vor allem entsprechende Erfahrung voraus.