Deutsche Meisterschaft im 24 Stundenlauf 2014

Deutscher Vizemeister in meiner Altersklasse!

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit: Die Deutschen Meisterschaften im 24 Stundenlauf in Berlin standen an.
Mein Wettkampf-Höhepunkt für dieses Jahr, auf den ich in den letzten Monaten hin trainiert hatte.

Nein, kein Ultratrail, keine Berge. Nur flacher Asphalt, eigentlich so gar nicht meine „Wohlfühl-Umgebung“.
Dennoch darf auch das, maximal ein bis zwei mal im Jahr sein – wenn dann richtig!

Während des LaufsNachdem ich 2012 bereits 3. in meiner Altersklasse wurde, war ich im vergangenen Jahr wegen der Teilnahme am CCC nicht bei den Deutschen Meisterschaften am Start. Da ich dieses Jahr kein UTMB-Losglück hatte, stand für mich also schnell fest, dass ich in diesem Jahr wieder bei der Deutschen Meisterschaft im 24 Stundenlauf starten würde.

Ziel dabei sollte eine Medaille sein, sowie meine persönliche Bestleistung in 24 Stunden auf 100 Meilen, also 160 Kilometer zu verbessern.

Doch zunächst sah es nicht so gut aus. Durch eine Magenverstimmung am Vortag in Verbindung mit fehlendem Schlaf in der Nacht, ging ich ziemlich geschwächt ins Rennen. Die große Hitze zu Beginn machte es nicht gerade einfacher und ich hatte schon einen ziemlichen Rückstand auf Platz 2.

Dann Regen und Gewitter, Abkühlung in der Nacht – meine Bedingungen!

Gemeinsam mit Tobias, einem Läufer mit dem ich bereits bei der Deutschen Meisterschaft 2012 einige Runden zusammen gelaufen bin, zogen wir uns gegenseitig durch die Nacht! Runde um Runde – Beide wollten wir uns jeweils auf den Silber-Rang in unserer Kategorie vorarbeiten!

Und so konnten wir beide unseren jeweiligen Rückstand auf Platz 2 nicht nur aufholen, sondern so komfortabel ausbauen, dass wir ihn beide bis zum Schluss nicht mehr hergegeben haben!

Und das trotz ziemlich heftiger Hitze am zweiten Tag, der ich besonders zum Ende des Rennens echt Tribut zollen musste.
So reichte es zwar nicht mehr zu den ursprünglich angestrebten 160 Kilometern, sondern „nur“ zu knapp 140 – Das war mir dann ehrlich gesagt auch nicht mehr ganz so wichtig, denn ich bin total happy über Platz 2! Silber in meiner Altersklasse!

Die 100 Meilen hole ich mir dann im nächsten Jahr am Seilersee 🙂

Urkunde und MedailleAlles in Allem waren die Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr eine rundum gelungene Veranstaltung.

Auch Dank des ausrichtenden Vereins, dem Sri Chinmoy Marathon Team. Alle haben sich große Mühe gegeben, den Läufern wirklich beste Voraussetzungen zu bieten. Angefangen bei toller Verpflegung, einer sehr guten Orga, Schwämmen und einer improvisierten Dusche zur Abkühlung gegen die Hitze, bis hin zu dem immer vorhandenen Lächeln auf den Gesichtern der „Sris“.
Auch die DUV als Ausrichter der Deutschen Meisterschaft hat einen sehr guten Job gemacht! Alles lief wirklich professionell!

Daher ein ganz großes Dankeschön an die DUV und an das Sri Chinmoy Marathon Team für eine sehr schöne Veranstaltung!

2 Gedanken zu “Deutsche Meisterschaft im 24 Stundenlauf 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *