Back on Trail – Juni 2015

Ich bin zurück auf den Trails!

Pünktlich zum Sommerbeginn lüppt et wieder! Nach 6 Wochen des Überhauptnicht-Laufens bin ich seit Juni endlich wieder unterwegs. Oh wie hat mir das gefehlt. Einfach raus. Laufen. Abschalten. Runterkommen. Auspowern.

Und da ist der Juni der gleich ideale Monat gewesen. Beginnend mit meinem „Wiederauferstehungslauf“ ging es nicht nur auf die heimischen Pfade. Der Juni ist traditionell auch der Monat des Zugspitz Ultratrail. Also hatten mich endlich auch meine geliebte Zugspitze und die Berge wieder, zumindest auf der kurzen Strecke des Basetrail XL. Den Gipfel hole ich mir sicherlich in den nächsten Monaten auch noch mal. Ein Jahr, ohne ganz nach oben zum höchsten Punkt Deutschlands zu laufen geht schließlich gar nicht 😉

In Summe sind für den Einstiegsmonat sogar mehr Höhenmeter zusammengekommen, als ich gedacht hätte.

Training Juni 2015

Und natürlich war da auch die Ultrafamilie. Einige waren ja bereits bei der Neander-Rallye im Mai bei uns zu Gast. Viele von den Bergverrückten trifft man allerdings immer wieder beim ZUT. Das war wirklich klasse.

Und große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Anfang kommender Woche geht es erst einmal zu den 4 Trails. Mein Trainingszustand kann durchaus noch als unterirdisch bezeichnet werden. Dennoch wird der Trip von Berchtesgaden nach Maria Alm in Österreich etwas ganz besonderes. Sicherlich auch, weil ich Sanne bei ihrem ersten richtig großen Bersportevent über die 4 Etappen mit ca. 150 Kilometern und 10.000 Höhenmetern begleiten werde. Alles in Allem also Erlebnis, Genuß, hoffentlich wenig Quälerei und gleichzeitig ein gutes Training für den Ende August folgenden Transalpine Run – mein läuferischer Jahreshöhepunkt, bei dem es dann gemeinsam mit dem Waxl so richtig hochalpin wird!

Und da es wieder so gut läuft, nehme ich in den nächsten Tagen dann auch mal die Planung für das zweite Halbjahr in Angriff. Da kommen wieder so viele tolle Veranstaltungen, bei denen ich gerne mal (wieder) mitlaufen würde, sei es der Klingenpfadlauf, oder der Hagen Hills Trailrun, die unmittelbar vor der Haustür stattfinden, oder Events weiter weg, wie der Zugspitz „Rock the Top“ Trailchallenge-Marathon. Ach ja, der 100 Kilometer Jubiläumslauf beim Röntgenlauf steht ja auch noch an und ich habe einen recht guten Wartelistenplatz beim Kobolt zum Ende des Jahres. Wenn ich dort einen Startplatz erhalte, geht es im Dezember über 140 Kilometer mit knusprigen 4.500 Höhenmetern.

Man hab ich Bock auf Laufen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *